•   Projekt-Info

    Mission Mischen (2014)

    Art Direction, Grafikdesign, Redaktion

    200 × 270 mm, 80 Seiten

    Das experimentelle Magazin zum Thema »Mashup« untersucht den Mischvorgang als kreativen Prozess. »Mission Mischen« stellt durch seine Form unser gewohntes Leseverhalten infrage: Die Artikel laufen parallel nebeneinander und können durch das Falten von Seitenstreifen variabel miteinander kombiniert werden. So entstehen visuelle und inhaltliche Querbezüge. Der zweite Teil der Arbeit ist eine Comic-Broschüre, die sich durchweg aus vorhandenen Comic-Elementen zusammensetzt. Figuren, Hintergrundelemente und Sprechblasentexte wurden aus bestehenden Comics ausgeschnitten und zu einer neuen Gesamtgeschichte zusammengebracht. Der Mashup-Comic wurde zweifarbig über einen Risographen gedruckt.

Bureau Bordeaux

Projekte

Kontakt

De

 |

En

Mission Mischen (2014)

Art Direction, Grafikdesign, Redaktion

200 × 270 mm, 80 Seiten

 

Das experimentelle Magazin zum Thema »Mashup« untersucht den Mischvorgang als kreativen Prozess. »Mission Mischen« stellt durch seine Form unser gewohntes Leseverhalten infrage: Die Artikel laufen parallel nebeneinander und können durch das Falten von Seitenstreifen variabel miteinander kombiniert werden. So entstehen visuelle und inhaltliche Querbezüge. Der zweite Teil der Arbeit ist eine Comic-Broschüre, die sich durchweg aus vorhandenen Comic-Elementen zusammensetzt. Figuren, Hintergrundelemente und Sprechblasentexte wurden aus bestehenden Comics ausgeschnitten und zu einer neuen Gesamtgeschichte zusammengebracht. Der Mashup-Comic wurde zweifarbig über einen Risographen gedruckt.

Nach oben

Mission Mischen (2014)

Art Direction, Grafikdesign, Redaktion

200 × 270 mm, 80 Seiten

 

Das experimentelle Magazin zum Thema »Mashup« untersucht den Mischvorgang als kreativen Prozess. »Mission Mischen« stellt durch seine Form unser gewohntes Leseverhalten infrage: Die Artikel laufen parallel nebeneinander und können durch das Falten von Seitenstreifen variabel miteinander kombiniert werden. So entstehen visuelle und inhaltliche Querbezüge. Der zweite Teil der Arbeit ist eine Comic-Broschüre, die sich durchweg aus vorhandenen Comic-Elementen zusammensetzt. Figuren, Hintergrundelemente und Sprechblasentexte wurden aus bestehenden Comics ausgeschnitten und zu einer neuen Gesamtgeschichte zusammengebracht. Der Mashup-Comic wurde zweifarbig über einen Risographen gedruckt.